Newsletter 3-2021 der Stadt Rheda-Wiedenbr├╝ck
Wirtschaftsförderung 
der Stadt Rheda-Wiedenbrück
  
 
 
 
 
 
 
 
Wirtschaftsförderung 
der Stadt Rheda-Wiedenbrück
  
 
Newsletter 3-2021 der Stadt Rheda-Wiedenbr├╝ck
 
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Informationen von und für die Wirtschaftsunternehmen am Standort Rheda-Wiedenbrück - das ist Inhalt des Newsletters der Wirtschaftsförderung. Lassen Sie uns wissen, wenn Sie eine Meldung in dem Newsletter veröffentlichen möchten. Er erscheint einmal pro Quartal.

Mit diesem Newsletter verabschiede ich mich als Wirtschaftsförderin der Stadt Rheda-Wiedenbrück, um für Sie ab 1. Oktober Ansprechpartnerin bei der pro Wirtschaft GT GmbH, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Gütersloh, zu sein. In diesem Sinne Danke für die bisherige Zusammenarbeit und bis bald,

Nikola Weber
Wirtschaftsförderung der
Stadt Rheda-Wiedenbrück
Rathausplatz 13
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel: 05242-963320
Nikola.Weber@rh-wd.de

Datenschutzerklärung: https://www.rheda-wiedenbrueck.de/datenschutz/

 


Jetzt erst recht

Das war das Motto des diesjährigen Jahresempfangs der heimischen Wirtschaft, der am 14.09.2021 in der Stadthalle stattfand. Zwar durften die Unternehmen nur jeweils eine Person zum Empfang entsenden, dennoch nutzten rund 150 Unternehmensvertreter den Abend, um endlich wieder das persönliche Netzwerken zu pflegen.

Keynote Speakerin Nicola Fritze, ihres Zeichens professionelle Rednerin und Autorin von zwei Büchern, stimmte das Publikum in das Thema ein. Einfach mal machen.... das riet sie den Anwesenden und machte Mut, die Zukunft tatkräftig anzupacken. Bürgermeister Theo Mettenborg nahm die Vorlage an und stellte in seiner Rede dar, wie die Verwaltung auf die Herausforderungen der Corona-Krise reagieren musste. Auch für die Zukunft stehen wichtige Themen an, die der Bürgermeister mit dem Rat der Stadt tatkräftig angehen wird. 

 

Wirtschaftspreis 2021 für Venjakob

Längst verdient ist die Auszeichnung mit dem Wirtschaftspreis für das Unternehmen Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG, deren Geschäftsführer Christian Nüßer und Rudolf Eickhoff den Wirtschaftspreis 2021 von Theo Mettenborg und Emilian Klein, Vorstand der Kreissparkasse Wiedenbrück überreicht bekamen.

Das 1963 von Heinrich Venjakob, dem Großvater des heutigen Geschäftsführers Christian Nüßer, gegründete Unternehmen beschäftig heute 360 Mitarbeiter, 260 davon am Standort Rheda-Wiedenbrück. International ist Venjakob Maschinenbau breit aufgestellt und in 48 Ländern vertreten, mit einer eigenen Niederlassung in den USA und Kanada. Die ersten Schritte in Richtung Internationalisierung unternahm Otto Nüßer, der 1976 in das Unternehmen eintrat und Ende der 80er Jahre die Geschäftsführung von seinem Schwiegervater übernahm. Er wurde im Aufbau des Unternehmen zum internationalen Player von seiner Frau Elisabeth Nüßer tatkräftig unterstützt. Heute treiben Sohn Christian Nüßer insbesondere die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0 um. Die Digitalisierung bietet für die Geschäftsführung der Venjakob Maschinenbau viele Chancen für Prozess- und Verfahrensoptimierung und eine veränderte Kommunikation mit den Kunden. Gerade letzteres ist bei einem international tätigen Unternehmen auch mit Erleichterungen verbunden, wenn nicht jedes Problem vor Ort, sondern auch auf digitalem Weg gelöst werden kann.

Besonders mutig war die Entscheidung, trotz Corona an der umfänglichen Erweiterung des Unternehmens mit einem neuen Gebäudetrakt und einem Invest von rund 8 Mio.€ festzuhalten.

www.venjakob.de

 

Sonderpreise für Liekenbrock und REUTER

Der Wirtschaftsbeirat der Stadt Rheda-Wiedenbrück hat bereits Ende 2020 über die Vergabe des Wirtschaftspreises 2021  entschieden. Und dabei auch festgestellt, dass in den schwierigen Jahre 2020 und 2021 die Betriebe aus Einzelhandel und Gastronomie eine besondere Würdigung erfahren sollten. Neben den wirtschaftlichen Einbußen wurden in den Betrieben der Branchen Gastronomie und Einzelhandel ständige Anpassungen an geänderte Regeln des Infektionsschutzes notwendig, verbunden mit großen Einschränkungen für den Kundenverkehr und Belastungen für das Personal. Stellvertretend für die Betriebe dieser Branchen und als Anerkennung für das Geleistete hat der Wirtschaftsbeirat die Unternehmen Liekenbrock Mode und Hotel Restaurant Reuter für einen Sonderpreis ausgewählt.

Bürgermeister Mettenborg übergab den Sonderpreis der Stadt für besonders mutige Unternehmensführung in dieser schwierigen Zeit. Dabei zeichnete sich das Modehaus Liekenbrock dadurch aus, sich mit aller Macht und Initiative gegen die Einschränkungen der Corona-Zeit gestemmt zu haben. Das Hotel Restaurant Reuter hat trotz aller Widrigkeiten an der Erweiterung des Betriebes um die Gastwirtschaft Ferdinands festgehalten.

Herzliche Glückwünsche an die beiden Preisträger: Liekenbrock Mode und Hotel Reuter

 

Nielsen Design GmbH übernommen

Die Geschäftsführer des seit über 35 Jahren am deutschem Markt aktiven Produzenten von Bilderrahmen, Andreas Montag und Richard Niemann haben kürzlich das Unternehmen von der amerikanischen Muttergesellschaft NBG-Home übernommen. Das Unternehmen beschäftigt auf dem rund 30.000 Quadratmeter großen Betriebsgelände in Rheda-Wiedenbrück an der Röntgenstraße rund 300 Mitarbeiter. Dazu kommen ca. 100 Mitarbeiter in den zwei eigenen Vertriebsfirmen in Europa. https://www.nielsen-design.de

Die Stadt Rheda-Wiedenbrück freut sich über die Unternehmensübernahme durch zwei Geschäftsführer, die mit Rheda-Wiedenbrück  und dem Wirtschaftsstandort eng verbunden sind. Herzlichen Glückwunsch!

 

Produkterweiterung bei der WEKA Rental GmbH

Die WEKA Rental GmbH hat sich erfolgreich im NFZ-Mietmarkt etabliert und das Produktportfolio um Fahrzeuge für die Bau- & Abfallwirtschaft erweitert. Dazu zählen Kipp- & Schubbodenfahrzeuge sowie Tieflader zum Transport für Bagger und Radlader. Die WEKA-Nutzfahrzeugflotte umfasst aktuell 250 Fahrzeuge, die von zwei Standorten aus vermietet werden. www.mieten-beim-profi.de

 

Alle unter einem Dach - Hilfe für Flutopfer

Derzeit formiert sich im Rahmen des Vereins "Alle unter einem Dach" ein starkes Hilfebündnis für die Betroffenen der Flutkatastrophe. Die freiwillige Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück hatte bereits in den ersten Tagen nach der Flut in Iversheim - einem Stadtteil von Bad Münstereifel  -   einen Nothilfeeinsatz. Erwachsen ist nun ein starkes Bündnis aus Aktiven mehrerer Vereine und der Feuerwehr,  die sich engagieren, um langfristig und nachhaltig Unterstützung beim Wiederaufbau in Iversheim zu leisten. Vorsitzende des neu gegründeten Vereins "Alle unter einem Dach" sind Christian Rosenfeld und Gerd Goedecke. 

Unternehmen, die dieses Engagement als Zeichen der Solidarität mit den von der Flut betroffenen Menschen unterstützen möchten, sind sehr willkommen. Weitere Informationen unter: www.alleuntereinemdach.org

 

Tipp: Rheda-Wiedenbrück Gutscheine zu Weihnachten

In der letzten Vorweihnachtszeit haben viele Unternehmen Rheda-Wiedenbrück Gutscheine an ihre Mitarbeiter verschenkt. Eine gute Idee - denn so tun Unternehmen doppelt Gutes: Der Mitarbeiter freut sich und das Geld bleibt in der Stadt! In diesem Jahr möchten wir Ihnen eine attraktive Alternative zu den Gutscheinen liefern: Beschenken Sie Ihre Mitarbeiter mit einer Mitarbeiterkarte im CityBusinessCard-System! Bei Lieferung einer fertigen Druckvorlage kann die Karte individuell gestaltet als Instrument des Employer Brandings genutzt werden -  und das dauerhaft! Die Mitarbeiterkarte behält Gültigkeit und kann über Weihnachten hinaus verwendet werden, mit der Möglichkeit zu neuen Aufladungen zum Beispiel für Anlässe wie Geburtstag, Jubiläum, Prämierung von besondere Leistungen oder einfach für das nächste Weihnachten. Mit der CityBusinessCard können Unternehmen zusätzlich Steuervorteile nutzen. Und das zu einem Einstiegspreis von 3,-€ pro Karte plus 0,99€ pro Aufladung. Unser Dienstleister berät Sie gern.

Wenn Sie dieses Angebot interessiert, senden Sie bitte eine kurze Email an wirtschaftsfoerderung@rh-wd.de - wir stellen gern den Kontakt zu unserem Dienstleister her. Noch etwas: Die Produktion der individuellen CityBusinessCard benötigt etwas Zeit und Weihnachten kommt bestimmt. Melden Sie sich also bitte gleich in den nächsten Tagen.

 

Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Innovationsmotoren für OWL!

solutions ist das Forum für Unternehmen, Forschungseinrichtungen und wirtschaftsnahe Organisationen, um neue Entwicklungen rund um die digitale und ökologische Transformation zu diskutieren und in die Praxis zu tragen. 23 solutions-Partnerorganisationen aus der Region haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Informieren Sie sich in 38 Veranstaltungen, Workshops und Messen über neuste Trends sowie gute Anwendungsbeispiele und knüpfen Sie neue Kontakte. Abgedeckt werden Themen wie intelligente Fertigung, digitale Prozessoptimierung, die Arbeitswelt der Zukunft oder zirkuläre Wertschöpfung.

Weitere Informationen zum Programmablauf sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Veranstalter von solutions sind die regionalen Kammern, Innovationsnetzwerke, Hochschulen, Wirtschaftsförderungseinrichtungen und weitere Organisationen. Die OstWestfalenLippe GmbH ist für die Gesamtkoordination verantwortlich.

Eine Übersicht über das Veranstaltungsprogramm solutions sowie weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Programmheft.

 

Auszeichnung Familienfreundliche Stadtverwaltung

Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben hat bei der Stadt Rheda-Wiedenbrück einen hohen Stellenwert. Dies hat jüngst auch das durch die Bertelsmann-Stiftung zertifizierte Auditteam über einen umfangreichen Prüfprozess mit der Auszeichnung als „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ bestätigt. Das Angebot flexibler Arbeitszeiten, die Schaffung von unkomplizierten und variantenreichen Teilzeitmodellen sowie die Rücksichtnahme auf familiäre Erfordernisse sind Eigenschaften, die die Stadtverwaltung als Arbeitgeber auszeichnen.

Nicht nur der Einklang mit der Familie, sondern ganz bewusst auch mit dem Privatem generell, steht hier im Vordergrund. Ob für die Familie, Pflege, Hobbys, für Ehrenämter, für die Haustierbetreuung oder auch private Weiterbildungen: Die Stadt Rheda-Wiedenbrück unterstützt ihre Mitarbeitenden bei der Schaffung einer Work-Life-Balance.

 

Erfolgreiche Messe Ausbildung und Arbeit 2021

Am 20. August - gleich in der ersten Woche nach den Ferien fand die neue Messe Ausbildung & Arbeit 2021 in der Stadthalle in Rheda-Wiedenbrück statt. Rund 35 Unternehmen präsentierten ihr Ausbildungs- und Jobangebot flankiert durch 15 Beratungsinseln von Organisationen, die berufliche sowie Ausbildungsorientierung boten. Die Besucher*innen fanden nicht nur die richtigen Gesprächspartner für ihr Anliegen nach Ausbildung oder beruflicher Veränderung, sondern auf dem Vorplatz der Stadthalle auch ein reichhaltiges Mitmachangebot: Vom Baggerfahren, über Fahrradflicken bis hin zum Mauern oder Vogelnistkästen bauen wurde den Besucher*innen viel geboten.

Kein Wunder also, dass die Messe sehr gut angenommen wurde. Schulklassenweise besuchten weiterführende Schulen aus Rheda-Wiedenbrück die Veranstaltung gleich morgens, während nachmittags Eltern mit ihren jugendlichen Kindern das Angebot zu einer ersten beruflichen Orientierung gern wahrnahmen.

Die teilnehmenden Unternehmen zeigten sich mit der Resonanz sehr zufrieden.

 

 
 
 

Herausgeber und Ansprechpartner:
Stadt Rheda-Wiedenbrück - Wirtschaftsförderung
Nikola Weber
Rathausplatz 13
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: 05242/963-320
E-mail: nikola.weber@rh-wd.de

Datenschutzerklärung: https://www.rheda-wiedenbrueck.de/service/datenschutz.php

 
 
 
 

 

Newsletter abmelden