Newsletter 1-2022 der Stadt Rheda-Wiedenbr├╝ck
Wirtschaftsförderung 
der Stadt Rheda-Wiedenbrück
  
 
 
 
 
 
 
 
Wirtschaftsförderung 
der Stadt Rheda-Wiedenbrück
  
 
Newsletter 1-2022 der Stadt Rheda-Wiedenbr├╝ck
 
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Informationen von und für die Wirtschaftsunternehmen am Standort Rheda-Wiedenbrück - das ist Inhalt des Newsletters der Wirtschaftsförderung. Lassen Sie uns wissen, wenn Sie eine Meldung in dem Newsletter veröffentlichen möchten.

Sebastian Czoske
Wirtschaftsförderung der
Stadt Rheda-Wiedenbrück
Rathausplatz 13
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel: 05242-963320
Sebastian.Czoske@rh-wd.de

Datenschutzerklärung: https://www.rheda-wiedenbrueck.de/datenschutz/

         

 

Grußwort zum Neuen Jahr 2022 - Bürgermeister Theo Mettenborg

Bürgermeister Theo Mettenborg grüßt alle Mitbürgerinnen und Mitbürger und schaut trotz aller Herausforderungen durch die Pandemie mit Zuversicht auf das neue Jahr.

Sein besonderen Dank gilt allen, die sich vorbildlich solidarisch verhalten und besonders den Menschen im Gesundheitswesen, der Pflege, der Feuerwehr, den Rettungs- und Ordnungsdiensten, und allen, die sich in großem Maße, vor allem auch ehrenamtlich engagieren. Der Bürgermeister blickt auf die vielen gelungenen Projekte im Jahr 2021 zurück und zeigt die Schwerpunkte für das Jahr 2022 auf: Weiterhin mehr Wohnraum schaffen und noch stärker in den Klimaschutz investieren, die gute Infrastruktur bei Straßen, Radwegen, Schulen oder auch im Flora-Park pflegen und ausbauen, den eingeschlagenen Kurs bei der Digitalisierung und der Integration mit voller Kraft weiter verfolgen.

Das ganze Grußwort finden Sie hier: https://www.rheda-wiedenbrueck.de/aktuelles/2022/januar/neujahrsgrusswort/

 

Vorstellung des neuen Wirtschaftsförderers

Neu im Team des Rathauses begrüßte Bürgermeister Theo Mettenborg jetzt den Wirtschaftsförderer Sebastian Czoske. Der 28-jährige tritt die Nachfolge von Nikola Weber an, die zur Wirtschaftsförderung des Kreises gewechselt ist.

Czoske hat sein betriebswirtschaftliches Studium mit dem Master-Grad abgeschlossen. Durch Tätigkeiten bei den Großbritannien- und Irland-Niederlassungen eines Internationalen Discounters, in einer renommierten Unternehmensberatung und zuletzt bei der Wirtschaftsförderung des Kreises Soest, hat er sich vielfältige Fähigkeiten und einen breiten Erfahrungsschatz erworben. Einen Schwerpunkt sieht Czoske aktuell bei der Beratung heimischer Unternehmen zur voranschreitenden Digitalisierung und zur klimagerechten Transformation der Industrie. „Das sind Kernthemen für die Zukunft. Dabei unterstütze ich die Unternehmen bei der gezielten Fördermittelsuche, bei der Erstellung einer rechtskonformen CO2-Bilanz oder bei Fragen zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz,“ gibt Sebastian Czoske Ausblick auf einen wichtigen Teil seiner Arbeit. Natürlich ist der neue Wirtschaftsförderer auch weiter „Kümmerer“ für alle Fragen, die Unternehmen in Rheda-Wiedenbrück bewegen. 

„Ich freue mich, dass wir einen jungen und ambitionierten Fachmann finden konnten, der den Servicegedanken lebt und mit seinen ausgewiesenen Stärken einen wichtigen Beitrag zu einem starken Wirtschaftsstandort Rheda-Wiedenbrück leisten kann,“ betont Bürgermeister Theo Mettenborg bei der Begrüßung Czoskes.

„Bitte kontaktieren Sie mich gerne in allen Fragen der Wirtschaftsförderung Ich freue mich auf viele interessante Gespräche mit Ihnen,“ betont Sebastian Czoske. Er ist zu erreichen unter Telefon 05242-963320, per Mail sebastian.czoske@rh-wd.de oder im Internet: www.rheda-wiedenbrueck.de/wirtschaft/

 

Auszeichnung für M.C.N. Kosmetik

Im Dezember 2021 wurde Melanie Chiva-Nottbrock, M.C.N. Kosmetik, von der Fachfirma mesoestetic als "Premium Class Partner 2021" ausgezeichnet. Frau Chiva-Nottbrock qualifizierte sich durch Expertenwissen in der medizinischen Kosmetik und höchste Qualitätsstandards in der Kabine. 

Übrigens nicht die erste Auszeichnung: 2017 wurde sie Siegerin beim Wettbewerb „Deutschlands beste Kosmetikerin". Herzlichen Glückwünsch!

 

 

 

Relevante Förderprogramme für das 1. Quartal 2022

Themenbereich: Digitalisierung

Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken

Gefördert werden Klein- und Kleinstunternehmen aus dem stationären Einzelhandel bei Anschaffungen zur Steigerung des betrieblichen Digitalisierungsgrads. Förderfähige Maßnahmen sind z.B. die Anschaffung von digitalen Kassen und Warenwirtschaftssystemen. Die Förderquote liegt bei 100% der förderfähigen Kosten und die maximale Fördersumme beträgt 2.000€.

Go-digital

Seit dem 01.01.2022 fördert das Bundeswirtschaftsministerium KMUs erneut bei der Inanspruchnahme von externen Beratungsleistungen zum Thema Digitalisierung. Aufgeteilt in fünf unterschiedliche Rubriken, z.B. Entwicklung einer betrieblichen Digitalisierungsstrategie, können sich mittelständische Unternehmen nach der EU-Defintion maximal 50% der Kosten für einen Beratungstagessatz fördern lassen. Diese Summe ist begrenzt bei maximal 1100€ pro Tag und maximal 30 förderfähigen Beratertagen.

Themenbereich: Energetische Gebäudesanierung und Neubauförderung

Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG)

Um eine klimagerechte Transformation der Industrie einzuleiten, reicht es nicht nur die bestehenden betrieblichen Prozesse Energie- oder Ressourceneffizienter zu gestalten. Besonders die energetische Güte der gewerblich genutzten Gebäude steht vermehrt im Fokus. Um bestehende Gebäude, die älter als sechs Jahre sind energetisch zu sanieren, unterstützt das Bundeswirtschaftsministerium mit dem Förderprogramm BEG eine Vielzahl an Einzelmaßnahmen mit Direktzuschüssen. Eine Besonderheit dieses Förderprogramms ist, dass die Förderung sich nicht nur auf bestehende Gebäude bezieht, sondern auch den Neubau von energieeffizienten Verwaltungs- und Produktionsgebäuden fördert.

Themenbereich: Mobilität der Zukunft

KfW-Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Deutschland (441)

Zur Erreichung der Mobilitätswende fördert die KfW-Bankengruppe mit dem Programm 441 Unternehmen bei der Errichtung einer betrieblichen Ladeinfrastruktur. Gefördert werden sowohl die Wallboxen bzw. die Ladesäulen, die Installationskosten und das benötigte Energiemanagementsystem. Die Förderung beläuft sich auf 900€ pro Ladepunkt und einer maximalen Fördersumme von 45.000€ je Standort.

Für weitere Informationen zu den Förderprogrammen und besonders zur Abwicklung des Förderprozesses, können Sie sich gerne melden.

Wirtschaftsförderer der Stadt Rheda-Wiedenbrück
Sebastian Czoske
Tel. 05242/963-320
sebastian.czoske@rh-wd.de

 

 
 
 

Herausgeber und Ansprechpartner:
Stadt Rheda-Wiedenbrück - Wirtschaftsförderung

Rathausplatz 13
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: 05242/963-320
E-mail: tanja.loehner@rh-wd.de

Datenschutzerklärung: https://www.rheda-wiedenbrueck.de/service/datenschutz.php

 
 
 
 

 

Newsletter abmelden